E Piano kaufen – So findest du das perfekte E Piano für dich

Wie ich bereits in der Über mich-Seite beschrieben habe, fahre ich nicht nur Inliner, sondern habe vor kurzem mit dem Musizieren begonnen. Um genauer zu sein: Ich habe mir ein E Piano gekauft! :) Meine Erfahrungen mit der Suche nach einem passenden E Piano möchte ich nun mit euch teilen. Wer sich ein E Piano kaufen möchte, sollte unbedingt einige Dinge beachten (z.B. Klang, Austattung, etc.) und auf solche Test- und Vergleichsseiten zurückgreifen! Neben dem Preis kommt es nämlich beim Kauf eines E Pianos vor allem auch um die Tastatur, das Spielgefühl und die Ausstattung des Digitalpianos an. Da diese Dinge als Anfänger alle sehr schwer einzuschätzen sind ist es unheimlich hilfreich auf Meinungen von Profis zurückgreifen zu können.

Du wirst dich nun vielleicht fragen: Was genau ist denn nun wichtig beim Kauf eines E Pianos?

Nun, das sind einige Dinge:

  1. Das Budget
  2. Die Tastatur
  3. Anschlagsdynamik
  4. Der Klang
  5. die Ausstattung und die Funktionen
e piano kaufen hilfe

E Piano kaufen – So geht’s (Bild: woodleywonderworks)

Was beim E Piano kaufen wichtig ist

Wer sich ein E Piano kaufen will, sollte sich zunächst ein grobes Budget setzen. Hierbei machen allerdings schon viele den Fehler und setzen dieses viel zu gering an! Ein vernünftiges Einsteigermodell bekommt man auf keinen Fall unter 400€! Wer weniger ausgeben möchte, sollte einfach noch etwas sparen, denn: Bei günstigeren Modellen vergeht einem der Spaß viel schneller, da der Klang und vor allem die Tastatur stark zu wünschen übrig lassen.

Als nächstes sollte man darauf achten, dass die Tastatur des Digitalpianos 88 Tasten besitzen sollte! Das ist die selbe Anzahl, wie bei einem Klavier. Wer weniger Tasten besitzt, wird sich nach einiger Zeit ärgern, wenn er ein Stück nachspielen möchte, was sehr hohe oder tiefe Töne als zusätzliche Akzente nutzt, da das dann nicht möglich ist.

Ebenfalls sehr wichtig ist, dass die Tastatur eine Anschlagsdynamik besitzt! Ohne diese ist das E Piano lediglich ein teureres Keyboard. Die Anschlagsdynamik ist wirklich sehr entscheidend, denn nur so kann Gefühl in die Musik gebracht werden!

Nicht minder bedeutend ist der Klang. Als Anfänger ist es allerdings sehr schwer einen guten Klang von einem schlechten zu unterscheiden. Dafür sollte man schon einmal an einem guten Klavier gesessen und den Klang aufgesogen haben. Deshalb sollte man gerade hier auf Meinungen von Profis hören.

Schlussendlich ist natürlich auch die Austattung und die Funktionen für die Kaufentscheidung wichtig. Allerdings sehe ich das als eher unwichtigsten Punkt, denn ein E Piano ist kein Keyboard und es geht primär darum, ein “günstiges Klavier” zu besitzen mit allen Vorteilen, die dies so mit sich bringt.

Fazit für den Kauf eines E Pianos

Man sollte beim Kauf des neuen Instruments einige Dinge beachten, aber zum Glück gibt es Vergleichsseiten, wie die oben verlinkte, wodurch sich das nötige Know-How und die nötige Zeit in Grenzen halten. Wer sich trotzdem lieber woanders umschauen möchte, kann auch einmal hier vorbeischauen. Dort gibt es ebenfalls E Pianos zu einem guten Preis.

Der große Inliner Test 2014

Während einer Suche nach neuen Inlineskates bin ich auf den großen Inliner Test 2014 gestoßen. Der Test ist sehr detailliert und befasst sich mit vielen verschiedenen Inlinern. Ganz besonders sticht hier der Powerslide Metropolis hervor, der den 1. Platz belegt hat. Dieser Freeskate ist extrem wendig und robust bei einem extrem guten Preis-/Leistungs-Verhältnis. Direkt dahinter finden sich mehrere K2 Inliner. Diese warten mit größeren Rollen auf und bieten somit mehr Geschwindigkeit. Allerdings sind sie, K2 üblig, nicht so hochwertig verarbeitet, wie die Powerslide oder Rollerblade Modelle.

Im folgenden finden sich die Top 3 des Inliner Test 2014:

  1. Powerslide Metropolis
  2. K2 Vo2 100 X Boa M
  3. K2 Vo2 100 X Pro M
inliner-test-2014

Neue Inliner im Härtetest ;-) (Bild: Krysten Newby)

Die Testsieger

Der Powerslide Metropolis ist nicht zuletzt wegen seines derzeit unschlagbaren Preises auf dem 1. Platz. In einigen Größen ist er teilweise für unter 100€ zu haben. Aber auch für 130€ ist dieser Skate unschlagbar. Die Qualität ist einfach deutlich besser als z.B. bei K2 Skates der selben Preisklasse. Und das obwohl dieser Skate ein Hardboot ist, was für deutlich mehr Stabilität und Kontrolle im Knöchelbereich sorgt. Die Rollen sind zudem hart und somit schnell und langlebig. Die Schiene ist sehr kurz, was diesen Skate extrem wendig macht. Außerdem ist sie aus Aluminium und sie kann abmontiert/ausgetauscht werden! Bei K2 Skates ist diese (fast) immer fest.

Meiner Meinung nach hat es der Metropolis somit verdient auf den 1. Platz geschafft.

Dahinten folgen zwei Skates von K2. Diese richten sich dann eher an Leute, die nach hohen Geschwindigkeiten suchen, da die Rollen deutlich größer sind (100mm statt 80mm). Diese Skates sind also eher für längere Strecken ausgelegt, während der Powerslide Metro für die Stadt gedacht ist.

Die beiden K2 Skates sind für ihre Verhältnisse günstig und bieten sehr hohe Geschwindigkeiten. Durch den Softboot sind sie trotzdem komfortabel. Wer also nicht auf Speedskates umsteigen will (der Umstieg ist sehr schwer), der kann man diesen Inlinern trotzdem die Geschwindigkeit genießen ;-)

Was ein Inliner Test bietet

Der Inliner Test 2014 bietet vor allem Neu- oder Wiedereinsteigern einen sehr guten Anhaltspunkt, um sich neue Inlineskates zuzulegen. Die Skates wurden auf Herz und Nieren getestet und die Vor- und Nachteile ausgearbeitet. Dadurch ist es für Anfänger leichter sich zu entscheiden. Zudem spart man eine Menge Zeit, da man die erforderliche Recherche sonst selbst hätte machen müssen.

Wer auf der Suche nach einem weiteren Test ist, kann einmal hier vorbeischauen. Dort finden sich ebenfalls ein paar Skates.

Ist Inliner online kaufen sinnvoll?

Gerade jetzt nur Sommerzeit wollen sich viele Leute neue Inliner kaufen. Skaten bringt vor allem bei schönem Wetter viel Spaß und hält gleichzeitig fit. Inlineskates sind außerdem eine gute Alternative zum Fahrrad, da man sie ohne Probleme mitnehmen kann. Doch wo ist der Beste Ort um sich neue Inlineskates zuzulegen? Genau diese Frage soll im Folgenden geklärt werden.

Beim Inliner Kauf hat man grundsätzlich ein paar Möglichkeiten, wo man diese erwerben kann:

  • Im Online-Shop
  • Im Fachgeschäft
  • Gebraucht über Kleinanzeigen/Flohmarkt/etc.

Bei diesen drei Optionen sollen die Vor- und Nachteile nun einmal genauer beleuchtet werden.

Inliner online kaufen

Zunächst soll hier der Online-Shop genauer unter die Lupe genommen werden. Diese bieten neben Inlineskates auch noch Möglichkeiten seine gerade erworbenen mit neuen Kugellagern oder Rollen auszustatten. Wer seine Inliner online kaufen möchte, genießt außerdem noch viele weitere Vorteile. Bei der Online-Methode kann man fast immer auf viele neutrale Kundenbewertungen zurückgreifen. Diese geben nicht nur über die offensichtlichen Komponenten Aufschluss, sondern auch über Dinge, die nicht in der Produktbeschreibung stehen, wie Komfort oder besondere Kleinigkeiten. Außerdem bekommt man nicht selten Aufschluss über die Haltbarkeit und Verarbeitung der Inliner sowie die Lebensdauer der Rollen. Dies sind Informationen, die man sonst nur schwer bekommen würde ohne intensive Recherche in Foren & Co.

inliner online kaufen nötig

Neue Inliner wären hier wohl nötig ;) Am Besten online kaufen (Bild: eheçåtzin ::  ::.)

Ein weiterer Vorteil des Online-Kaufs ist die viel größere Auswahl. Ein Fachgeschäft hat nur eine sehr begrenzte Anzahl an Modellen vorrätig. Wer online kauft kann dagegen auf ein vielfaches dieser Menge zurückgreifen. Somit kann aus viel mehr Kombinationen aus Kugellagern, Rollen, Schienen und Boots gewählt werden. Oftmals muss man allerdings etwas mehr Know-How mitbringen. Für das generelle Basis-Wissen dient auch hier Wikipedia als gute Quelle.

Das Fachgeschäft

Das Fachgeschäft bietet im Gegensatz zum Online-Kauf eine persönliche Beratung. Aus eigener Erfahrung weiß ich allerdings, dass diese oftmals eher schwammig und wenig kompetent ausfällt. Letztlich sind die Mitarbeiter Verkäufer und somit wollen die ein Produkt an den Mann / die Frau bringen. Inlineskates werden wild anprobiert ohne die Schuhgröße nochmals genau nachzumessen. Vor allem dies ist ein riesen Fehler, da die meisten gar nicht wissen, welche Schuhgröße sie in Inlinern eigentlich brauchen. Viele gehen noch von der völlig falschen Faustregel “Eine Nummer größer als bei Straßenschuhen” aus. Ein kompetenter Verkäufer, der wirklich will, dass der Kunde lange mit den Skates Spaß hat, sollte also meiner Meinung nach als allererstes die Schuhgröße nachmessen. Das habe ich im Fachgeschäft allerdings noch nie erlebt … Schade!

Dadurch, dass die Beratung nicht wirklich neutral ist, ist es nun schwer einzuschätzen, ob die Skates wirklich gut sind. Kundenbewertungen gibt es im Laden ja ebenfalls nicht. Man kann sich natürlich vorher online informieren und dann vor Ort anprobieren. Wer allerdings im Fachgeschäft kauft, bezahlt eigentlich immer mehr. Somit würden die meisten anschließend wieder nach Hause fahren und am Ende dann doch online bestellen. Den Trip zum Laden hätte man sich allerdings sparen können, indem man einfach zu Hause seine Schuhgröße nachmisst und dann online bestellt.

Gebrauchte Skates kaufen

Hier gibt es ähnliche Probleme wie beim Fachgeschäft. Hier gibt es nicht einmal eine Beratung. Ist aber wie oben beschrieben ohnehin nicht wirklich ein Kriterium. Beim Kauf von gebrauchten Skates muss man sich also schon im Vorfeld genau überlegen, welche man möchte. Man sollte hier auf eine genaue Beschreibung des Zustands achten und auf Fotos bestehen. Wenn der Boot ein paar Kratzer hat, ist das kaum relevant, da ja ohnehin noch mehr reinkommen werden durch den Gebrauch ;) Sind die Rollen nicht sonderlich abgefahren, kann man mit gebrauchten Skates, z.B. bei eBay, durchaus ein Schnäppchen landen.

 Unterschiede bei Inlineskates